Tagesausflug der FBG

Von Tannen, Jagd und Borkenkäfern

 

von links Bernhard Bielmeier Geschäftsführer FVN und Georg Huber 1. Vorsitzender

Zum zweiten Male lud die Forstbetriebsgemeinschaft Aiglsbach e.V. dieses Jahr ihre Mitglieder auf eine spannende Ganztages-Exkursion. Ziel der Reise am 18.07., an der fast fünfzig Waldbesitzer aus der Region Mainburg teilnahmen, war die Gemeinde Kollnburg (Lk. Regen) im Bayerischen Wald. Zu Gast bei Bernhard Bielmeier, Geschäftsführer der Forstwirtschaftlichen Vereinigung Niederbayern (FVN) und ambitioniertem Waldbesitzer, begann das Programm mit herzlicher Begrüßung durch ihn und Georg Huber (1. Vorsitzender der FVN und FBG Aiglsbach). Vor der Tür seines ganz besonderen Hauses gab Herr Bielmeier einen Überblick über die Geschichte des familieneigenen land- und forstwirtschaftlichen Betriebs, beleuchtete die aktuelle Situation der niederbayerischen Forstwirtschaft sowie seine Vorstellungen von einer zukunftsorientierten Waldbewirtschaftung. Das greifbarste Argument für seine Worte zur Pflege von Wäldern ist eben jenes Haus, vor dem sich die Traube der Waldbesitzer versammelt hatte: Ein geräumiges Wohnhaus in Blockbauweise – ganz aus Tannenholz aus dem eigenen Wald! Es entwickelte sich ein angeregtes Gespräch über den Anbau von Fichte und Tanne, über die Borkenkäfer-Problematik des Jahres und den Holzmarkt, aber auch zu neuen Nationalparks in Bayern. Als studiertem Forstmann ist es Herrn Bielmeier ein besonderes Anliegen zu verdeutlichen: Unser Wald gelangt nur durch Pflege zu wahrer Blüte. Bei der anschließenden Waldführung konnten sich alle Anwesenden bei schönstem Sommerwetter im lichtdurchfluteten Tannen-Fichten-Mischwald selbst davon überzeugen. Die gezeigten Waldbilder veranschaulichen auch welch ein Geschenk Naturverjüngung ist und welches Potential in der Tanne für die Zukunft steckt. Doch alle Wanderungen, noch dazu lehrreiche, machen Hunger. Zum Mittag lud Bernhard Bielmeier deshalb in das BayerWaldAktivZentrum (BWAZ) „Lunaris“ nahe dem Luftkurort St. Englmar zu Rehragout und Schnitzel. Das ehemalige Schullandheim in traumhafter Lage erfuhr durch Herrn Bielmeiers Initiative seine Renaissance und dient heute Gruppen und Vereinen als Tagungsort. Gestärkt führte das Nachmittagsprogramm die Waldbesitzer der FBG zum Waldwipfelweg in Maibrunn. In luftigen Höhen zwischen den Baumkronen konnten die Exkursionsteilnehmer den Bäumen auf Augenhöhe begegnen und „ihren“ Wald einmal ganz anders erleben. Bepackt mit diesen Eindrücken rundete die Gruppe den gelungenen Tagesausflug mit einer Abendeinkehr in Mamming (Lk. Dingolfing-Landau) ab. Die Exkursion gab allen Beteiligten die Möglichkeit die Gemeinschaft der Waldbesitzer zu stärken.

von D. Lawrenz-Grunow (FBG Aiglsbach)